Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie

mri

Wissen schafft Heilung

MKG Olé – interaktives Online-Lehrbuch für nichtärztliches Fachpersonal

Projekt: MKG OLÉ
Projektpartner: Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)
Prof. Dr. Dr. Marco Kesting
Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Freistaat Bayern
Zuwendungen aus Mittels des ESF bis zur Höhe von 89.936 €
Laufzeit: 01.09.2015 – 31.08.2017
Teilnehmende Unternehmen (in alphabetischer Reihenfolge):
Vollkeramisch Zahntechnik R. Cser, Mainbernheim
Zahnarztpraxis Dres. Bär & Kollegen, Neumarkt / Opf.
Brasseler Dentaltechnik Regensburg
Zahnarztpraxis M. Dreefs, Küps
Zahnarztpraxis H. Und S. Gierig, Pressig
Hartmann & Hitzler Zahntechnik, Dillingen
Zahnarztpraxis Dr. Havelka, Steinwiesen
Praxis für MKG Dr. Dr. Peter Heer, Schweinfurt
Zahnarztpraxis Oralchirurg Dr. A. Jung, Donauwörth
Praxis für MKG Prof. Dr. Dr. Krafft, Weiden
Zahnarztpraxis Dr. M. Kaiser & Dr. F. Trapper, Kronach
Praxis für MKG Dr. Dr. B. Kramer, Kempten
Praxis für MKG Dr. Dr. Kühnel & Dr. Dr. F. Schmidt, Forchheim
Zahnarztpraxis Dr. N. Minge, Herzogenaurach
Praxis für MKG PD Dr. Dr. Tobias Reuther, Dr. Dr. Isabell Reuther, Schweinfurt
Praxis für MKG Dr. Dr. H.-G. Schiller, Günzburg

Im Rahmen des Projekts „MKG OLÉ“ wird ein interaktives Online-Lehrbuch für nichtärztliches Fachpersonal veröffentlicht:
In diesem arbeiten wir folgende Kapitel der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und der zahnärztlichen Chirurgie mit Berührungspunkten zur Inneren Medizin und zur Zahntechnik didaktisch innovativ auf:

A) Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie mit den Hauptkomponenten Traumatologie, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten, Fehlbildungen und Dysgnathien, bösartige Tumore und rekonstruktive Chirurgie
B) zahnärztliche Chirurgie
C) Begleitende Innere Medizin mit Vorstellung und Erklärung wichtiger Grunderkrankungen mit Auswirkungen bei der Behandlung von Patienten in unserem Fachgebiet

Wir setzen hierbei auf Prägnanz, klare Verständlichkeit und Unterstützung des Wissenstransfers mit Bildmaterial.
Wir verfolgen damit das Ziel, das Wissen unserer Klinik mit dem der niedergelassenen Kollegen und der Zahntechniker zu vereinen – und es in verständlicher Form an zahnärztliches und zahntechnisches Personal weiterzugeben. Im steten Austausch der Erfahrungen aller oben genannten Kollegen mit unserer Klinik wird das Lehrbuch stetig wachsen.
Nach Beendigung der Projektlaufzeit wird das Online-Lehrbuch in den Besitz der vhb zur weiteren Veröffentlichung übergehen.

Es hat sich gezeigt, dass durch gut geschultes Personal die Früherkennung von Krankheiten und damit die Heilungschancen der Patienten zunehmen:
Wissen schafft Heilung.